Germlyser® HQ

Endständiger Hohlfaser-Membranfilter für Wasserhahnarmaturen

Effektive Membranfiltration für den Schutz immungeschwächter Patienten vor wassergebundenen Keimen

  • Sichere Wasserhygiene
  • Optimale Nutzhöhe durch Querbauweise
  • Gleichmäßiger, weicher Wasserstahl
  • Standzeit bis zu 8 Wochen
  • CE-gekennzeichnetes Medizinprodukt
  • Mehrwegprodukt mit Aufbereitungs- und Wechselservice 

Der endständige Hohlfaser-Membranfilter Germlyser® HQ ist ein CE-gekennzeichnetes Medizinprodukt. Aufgrund seiner Querbauweise und der damit verbundenen niedrigen Einbauhöhe bietet er optimal Platz zwischen Armatur und Waschbeckenboden. Dies erleichtert dem Pflegepersonal das Befüllen von Waschschüsseln und vermindert die Gefahr einer rückwärtigen Verkeimung der Filteraußenseite durch Spritzwasser oder direkten Körperkontakt. Der weiche und gleichmäßige Wasserstrahl trägt hierzu ebenfalls bei. Durch die 0,2 μm Hohlfasermembran werden die Wasserkeime zurückgehalten. Die chemische Zusammensetzung des Wassers ändert sich nicht. Das Gehäuse des Germlyser® HQ enthält ein bakteriostatisches Additiv, das für Lebensmittel und medizinische Produkte zugelassen ist. Zudem bietet der versilberte Filterauslass einen zusätzlichen mikrobiologischen Schutz vor einer Keimbesiedelung an dem Punkt der Entnahme. Aufgrund seiner Produkteigenschaften liefert der Germlyser® HQ keimfreies Wasser in konstant hohen Durchflussraten über die gesamte Einsatzdauer und bietet einen wirksamen Schutz von Risiko-/Intensivpatienten vor nosokomialen Infektionen durch wasserassoziierte Keime.

  

  • Abmessungen: L 102 mm x Ø 46 mm
    Einbauhöhe 63 mm
  • Rückhaltevermögen: 7 Log-Stufen Brev. dim. 
  • Porengröße: 0,2 μm
  • Standzeit: bis zu 8 Wochen
  • Chlorbeständigkeit*: ≤ 10 ppm
  • Minimale Durchflussleistung: 7 l/min bei 5 bar, bei 20°C
  • Maximale Betriebstemperatur: 60°C (bei 70°C ≤30 min. über die Standzeit)
  • Maximaler Betriebsdruck**: 5 bar bei 60°C 
  • Adaption: Schnellverschluss

* Kontinuierliche Zudosierung von ≤ 10 ppm über die Standzeit; kurzfristig (1h) hohe Dosierung (400.000 ppm) für chemische Desinfektion.
** Der Germlyser® HQ darf nicht an Niederdrucksysteme (z.B. Boiler) angeschlossen werden.

In Abhängigkeit der Wasserqualität können sich die Werte bei zunehmender Betriebsdauer verändern. Weitere Informationen zu technischen Daten und unseren Zubehörkatalog erhalten Sie auf Nachfrage. 

Der Germlyser® HQ ist ein hochwertiges Mehrwegprodukt, das dem Kunden für eine Mietpauschale zur Verfügung gestellt wird. Nach der Installation an der betroffenen Wasserstelle ist der Filter sofort einsatzbereit. Rechtzeitig vor Ablauf der Standzeit erhält der Kunde aufbereitete Filter für den Wechsel. Aufgrund der Schnellverschlusskupplung ist dieser Wechsel schnell und einfach durchzuführen. Gerne bietet Aqua free den Filterwechsel im Rahmen ihres Serviceangebots an. Der gebrauchte Filter wird von UPS abgeholt und an das Servicezentrum von Aqua free geliefert. Hier werden die Membranfilter in einem validierten Verfahren gemäß der RKI-Empfehlung maschinell aufbereitet. Dieses Servicekonzept von Aqua free läuft wie ein Abonnement, einfach und sicher.

Germlyser® HQ

Wasserleitungssysteme stellen eine wesentliche Quelle für nosokomiale Infektionen dar. Mit Hilfe endständiger Membranfilter, die direkt am Wasserauslass installiert werden, ist es möglich, im Leitungswasser enthaltene Krankheitserreger herauszufiltern. Endständige Membranfilter haben sich insbesondere im medizinischen Bereich etabliert und stellen derzeit das sicherste Verfahren zum Schutz von immungeschwächten Patienten vor Keimen aus dem Leitungswasser dar. In Krankenhäusern werden diese Filter präventiv auf Intensivstationen und in Hochrisikobereichen sowie in peripheren Stationen eingesetzt und verhindern schnell und zuverlässig u. a. nosokomiale Legionellen- und Pseudomonas-Infektionen. Seit 2006 emfpiehlt das Umweltbundesamt (UBA) die Verwendung von endständigen Wasserfiltern in Hochrisikobereichen bei einem Legionellenwert von ≥ 1 KBE/100 ml. Für den Wasserkeim Pseudomonas aeruginosa ist ein Grenzwert von 0 KBE/100 ml für Krankenhäuser und andere medizinische Einrichtungen vorgegeben. Das Robert Koch-Institut (RKI) empfiehlt außerdem die Verwendung von endständigen Wasserfiltern als Präventivmaßnahme bei der Versorgung von Neonaten und immunsupprimierten Patienten.

Produktübersicht

Medizinische Anwendungen

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Germlyser® A

Germlyser® A

Endständiger Hohlfaser-Membranfilter für Wasserhahnarmaturen

Germlyser® D

Germlyser® D

Endständiger Hohlfaser-Membranfilter für die Dusche