Magazin

Neue Bakterien-Gattung schafft die Grundlage, Infektionswege der Legionellalas weiter zu erforschen

Fotorechte: Marcel Dominik Solbach

Einige Bakterien der Ordnung Legionellales sind dafür bekannt, bei Mensch (und Tier) Lungenerkrankungen hervorrufen zu können - so etwa die „Legionärskrankheit“, die durch die Art Legionella pneumophila ausgelöst wird und mitunter tödlich verlaufen kann.

Kölner Forscher entdecken neue Legionellen-Art Pokemonas. 
Wissenschaftler aus der Arbeitsgruppe von Professor Dr. Michael Bonkowski vom Institut für Zoologie der Universität zu Köln haben eine neue Bakterien-Gattung entdeckt. Die neuen Erkenntnisse der Forscher könnten in Zukunft dazu beitragen, die Verwandtschaftsverhältnisse der Legionellales-Bakterien, die Beziehungen zu ihren Wirtsorganismen, aber auch die Infektionswege besser zu verstehen - und so Ausbrüche von Infektionen und damit verbundener Krankheiten bei Menschen besser zu verhindern.

Aus dem Lebensstil dieser intrazellulären Bakterien, genannt „Pokemonas“, die in ballförmigen Thecofilosea-Amöben leben, ergab sich die Namenswahl: die Wissenschaftler sahen sich an die Mini-Monster aus dem Spiel „Pokémon“ erinnert. Diese werden in kugelrunden Bällen (sog. Pokébälle im Spiel) gefangen.

Legionellen, wie z.B. die häufige Legionella pneumophilia, kann sich im Trinkwasser durch ungünstige Umstände (Stagnationswasser, Biofilmbildung) vermehren. Eine zu hohe Konzentration dieser bzw. anderer wassergebundener Keime im Leitungswasser birgt potentielle Infektionsgefahren – insbesondere für immunsupprimierte oder ältere Menschen. Sterilwasserfilter von Aqua free helfen Ihnen, Ihre Patienten (Krankenhaus, Pflegeheime, Arztpraxis) oder Ihre Mieter vor Infektionen durch wassergebundene Keime zu schützen.

Produkte für medizinische Anwendungen:

https://www.aqua-free.com/de/produkte/medizinische-anwendungen

Anti-Legionellen Filter für Hahn und Dusche:

https://www.aqua-free.com/de/produkte/legionellenfilter-hahn-und-dusche

Noch mehr Wissen: Auch unser Blogbeitrag „Bakterien und Keime im Trinkwasser“ liefert Ihnen wertvolle Detailinformationen.

Die Ergebnisse der Forschungsarbeit der ForscherInnen aus der Arbeitsgruppe von Professor Dr. Michael Bonkowski vom Institut für Zoologie (Terrestrische Ökologie), unter der Leitung von Dr. Kenneth Dumack der Universität zu Köln ist in der Fachzeitschrift „Frontiers in Cellular and Infection Microbiology“ veröffentlicht.