Reinigungsanlagen & Reinigungsgeräte

Warme Temperaturen und stehenden Flüssigkeiten bieten einen idealen Nährboden für Wachstum von Bakterien und Biofilmen. Bakterienfilter auf Hohlfaser-Membran-Basis wirken als zuverlässig Barriere für die Freisetzung gefährlicher Wasserkeime.

Autowaschanlagen

Autowaschanlagen bieten einen guten Lebensraum für wasserliebende Keime. Ein großes Nährstoffangebot, warme Temperaturen und stehende Flüssigkeiten bieten den idealen Nährboden für das Bakterienwachstum und die Biofilmbildung. In Autowaschanlagen findet man daher sowohl Legionellen als auch Pseudomonaden und Pilze. Unangenehme Gerüche in den Anlagen deuten auf eine starke Besiedelung mit Mikroorganismen hin. Gefährlich wird diese starke Besiedelung für Mitarbeiter und Benutzer der Autowaschanlagen, da das Wasser bei der Autowäsche aufgesprüht und somit Wassernebel erzeugt, der eingeatmet werden kann. Hierdurch entsteht ein ernstzunehmendes Infektions- und Allergierisiko. Die Filtration des Wassers mittels Hohlfaser-Membranfilter schafft Abhilfe und unterbindet die Besiedelung der Anlage mit Keimen oder verhindert, dass kontaminiertes Wasser in den Anwendungsbereich und die Sprühsysteme gelangt.

Reinigungsgeräte

Reinigungsgeräte, wie zum Beispiel Dampfstrahler, erzeugen einen feinen Sprühnebel. Wenn die Leitungen mit Legionellen befallen sind, können durch diesen Nebel Keime und Bakterien in die Luft abgeben werden. Diese können mitunter schwere Infektionskrankheiten verursachen. Dies gilt ebenfalls für Dosieranlagen von Reinigungs- oder Desinfektionsmitteln, sofern sie mit wasserliebenden Pseudomonaden befallen sind. Bakterienfilter auf Hohlfaser-Membran-Basis wirken in beiden Fällen als Barriere für die Freisetzung der gefährlichen Wasserkeime.

Zurück