Baclyser® TL (1M) / Baclyser® TR (1M)

Endständiger Hohlfaser-Membranfilter für Wasserhahnarmaturen

  • Sicherer Schutz vor Wasserkeimen 
  • CE-gekennzeichnetes Medizinprodukt 
  • Standzeit bis zu 4 Wochen 
  • Hygienisches Design zur Vermeidung retrograder Kontamination 
  • Niedrig

Die Hahnfilter Baclyser® TL (1M) mit laminarem Auslass und der Baclyser® TR (1M) mit rosettenförmigen Auslass sind CE-gekennzeichnete Medizinprodukte. Diese Einweg-Wasserfilter sind endständige Keimfilter mit einer Hohlfasermembran, die einen Rückhalt von 7 Log-Stufen von Brevundimonas diminuta aufweisen. Dies entspricht der FDA-Definition von sterilfiltriertem Wasser. Somit werden alle Wasserkeime wie z.B. Pseudomonaden und Legionellen durch den Hahnfilter zurückgehalten. Das hygienische Design und die Verwendung von bakteriostatischem Material am Filterauslass verhindern eine retrograde Kontamination. Mit einer Standzeit von bis zu 1 Monat, je nach Wasserqualität, liefern die Filter keimfreies Wasser in konstant hohen Durchflussraten und bietet einen zuverlässigen Schutz der Patienten vor wasser-assoziierten Keimen. Nach Ablauf der Standzeit müssen die verwendeten Filter gewechselt und entsorgt werden. Dieser Filterwechsel ist durch die Installation der passenden Schellverschlusskupplung ganz einfach durchzuführen. Ein individueller Barcode auf jedem Filter gewährleistet die Rückverfolgbarkeit und erleichtert den Dokumentationsprozess in der Hygieneroutine von Krankenhäusern.

  • Abmessungen: L 105 mm, Ø 44 mm
    H 51 mm (version Baclyser TL)
    H 60 mm (version Baclyser TR)
  • Membran: Hohlfaser
  • Rückhaltevermögen: 7 Log-Stufen, Brev. diminuta
  • Standzeit*: max. 1 Monat (31 Tage)
  • Chlorbeständigkeit** : ≤ 10 ppm 
  • Durchflussleistung: 10 l/min (5 bar, 30 °C)
  • Betriebstemperatur :  ≤ 60 °C
  • Maximale Temperatur: 70 °C (≤ 30 min. über die Standzeit)
  • Maximaler Betriebsdruck***: 5 bar
  • Adaption: Schnellverschluss

* Abhängig von der Wasserqualität
** Kontinuierliche Zudosierung von ≤ 10 ppm über die Standzeit, kurzfristig (1h) hohe Dosierung (400.000 ppm) für chemische Desinfektion
*** Der Baclyser® TL/TR darf nicht an Niederdrucksysteme (z.B. Boiler) angeschlossen werden

Baclyser TL®

Baclyser TR®

Wasserleitungssysteme stellen eine wesentliche Quelle für nosokomiale Infektionen dar. Mit Hilfe endständiger Membranfilter, die direkt am Wasserauslass installiert werden, ist es möglich, im Leitungswasser enthaltene Krankheitserreger herauszufiltern. Endständige Membranfilter haben sich insbesondere im medizinischen Bereich etabliert und stellen derzeit das sicherste Verfahren zum Schutz immungeschwächter Patienten vor Keimen wie Legionellen und Pseudomonaden aus dem Leitungswasser dar. 
Das Umweltbundesamt (UBA) empfiehlt die Verwendung von endständigen Wasserfiltern in Hochrisikobereichen bei einem Legionellenwert von ≥ 1 KBE/100 ml. Für den Wasserkeim Pseudomonas aeruginosa ist ein Grenzwert von 0 KBE/100 ml für Krankenhäuser und andere medizinische Einrichtungen vorgegeben. Darüber hinaus empfiehlt das Robert Koch-Institut (RKI) den Einsatz von endständigen Wasserfiltern als Präventivmaßnahme bei der Versorgung immunsupprimierter Patienten und Neonaten.

Produktübersicht

Medizinische Anwendungen

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Anwendung des medizinischen Duschfilters Baclyser S (1M)

Baclyser® S (1M)

Endständiger Hohlfaser-Membranfilter für die Dusche

Produktübersicht verschiedene Größen HygieneSiphon

HygieneSiphon

HygieneSiphon für den Krankenhaus und Pflegebereich